Warning: Illegal string offset 'link_target' in /homepages/23/d33971341/htdocs/crayzii/latest/wp-content/plugins/better-rss-widget/better-rss-widget.php on line 65
Crayzii World » Cooking Mama

foodwatch – die essensretter

Monte Drink ist die dreisteste Werbelüge des Jahres

Monte Drink ist die dreisteste Werbelüge des Jahres 23.04.2010

81.451 Verbraucher haben entschieden: Der „Monte Drink“ von Zott ist die dreisteste Werbelüge des Jahres. Knapp 37,5 Prozent waren der Meinung, dass Zott für seinen unverantwortlichen Versuch, eine Zuckerbombe wie eine gesunde „Zwischenmahlzeit“ für Kinder zu bewerben, den Goldenen Windbeutel verdient. Denn Monte Drink enthält mehr Zucker als Cola und doppelt so viele Kalorien wie Fanta – da lässt sich nichts gesundwerben.

viafoodwatch – die essensretter.

Bedenklich finde ich das es tatsächlich Leute gibt die solcher Werbung glauben (sei sie von Zott, Kinder, ect.pp.) Ich kaufe das Zeuch auch – allerdings maximal eins und dafür muss dann das Eis oder die Schokolade oder sonstiger Süsskram aus dem Einkaufswagen bleiben und wer hier ein Milchschnitte mampft, hat seine Dosis Schnekes schon vertan für den Tag. Eigentlich sollten halbwegs auf Ernährung achtende Eltern wissen, das dieser ganze Kram auch im Süßigkeitenregal verkauft werden könnte, aber ich wette das in der Grundschule nebenan  mindestens 40% der Pausenbrotdosen kein Brot mit Obst oder Gemüse, sondern Milchschnitte, Knoppers o.Ä. enthalten.

Thunfischlasagne

1 Zwiebel kleinschneiden,

2 Knoblauchzehen pressen und in

etwas Olivenöl glasig dünsten. Das Ganze mit

2 Pkch. passierten Tomaten ablöschen,

2 (kl.) Dosen Mais und

3 Dosen Thunfisch (in Öl oder Wasser) dazu geben und aufkochen lassen. Anschliessend

1 Becher Sauerrahm einrühren und mit

Salz und Pfeffer kräftig würzen & abschmecken.

1 kl. Glas (35g) Kapern und alles auf kleiner Hitze ca. 5 Min. ziehen lassen.

Eine Auflaufform mit Lasagnenudeln auslegen und nun in Schichten befüllen (mit Sosse aufhören).

250g geriebenen Käse darüber streuen und bei

175C ca. 30 Minuten im Backofen garen – fertig:

thunfischlasagne002sm

GutenAppetit



Birne-Helene-Kuchen

Frische Birnen schmecken mir garnicht, aus der Dose aber könnte ich sie ‘fressen’ nur pur sind sie mir etwas zu fade. Und die Kombination mit Schokolade lässt auch Kinder nicht abwinken :

1 Dose  Birnen (Abtropfgewicht 455g) abtropfen lassen (alternativ 4 frische Birnen).

150g Zartbitter-Schokolade in Stücke brechen und mit

200g Sahne in einem Topf erwärmen bis die Schokolade geschmolzen ist, abkühlen lassen.

150g Butter und

250g Zucker schaumig schlagen,

5 Eier unterrühren.

300g Mehl,

1 Pck. Backpulver und

3 EL Kakaopulver mischen, zusammen mit der Schokoladensahne zur Butter-Mischung geben und zu einem glatten Teig verrühren (Rührteige immer laaange rühren).
Den Teig in eine gefettete (oder mit Backpapier ausgelegte) Springform geben, die Birnenhälften kreisförmig darauf verteilen und bei

180°C (Umluft 160°C) ca.
50-55 Minuten backen (der Kuchen sollte in der Mitte noch etwas flüssig sein) – auskühlen lassen.

150g Zartbitter-Kuvertüre hacken und in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Kuchen damit glasieren und mit
Schokoraspeln garnieren.

Schmeckt auch noch lauwarm, besonders in Kombination mit Vanilleeis.

aus “Meine Familie&ich”, 3/2010


Schneckennudeln

(oder auch Hefeschnecken)

[Erstes Bild anklicken um zum Rezept zu kommen]

Der etwas andere Kuchen

Immer dankbar für neue Variationen aus der Abteilung ‘Nudeln mit Tomaten- oder  Bolognaise-Sauce’ musste ich diese natürlich gleich ausprobieren. War eigentlich ganz lecker, aber gewürzmässig werde ich beim nächsten mal noch etwas kreativ werden. Nach dem Originalrezept ists mir etwas zu fad (das Saucenrezept ist aber megalecker und wird nun immer verwendet wenns flott gehn soll^^).

Aktualisiert am 9. Feb 2010, 17:14

Seite 1 von 3[1][2][3]